Datenschutzerklärung

1. Allgemeines

Die Anwaltskanzlei Maturana-Nuñez legt besonderen Wert auf den Schutz Ihrer Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden stets vertraulich und unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung behandelt. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die es ermöglichen, Sie persönlich zu identifizieren.

Mit dieser Datenschutzerklärung werden Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch der Webseite der Anwaltskanzlei Maturana-Nuñez (https://www.maturana-nunez.de) und bei Ihrer Kommunikation mit der Kanzlei sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte informiert.

2. Name und Kontaktinformationen des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen

Rechtsanwalt André Maturana-Nuñez

Kurfürstendamm 30 10719 Berlin

Email: info@maturana-nunez.de
Telefon: 030 886 200 322
Fax: 030 886 200 323

3. Erhebung und Speicherung von personenbezogenen Daten

a) Beim Besuch der Webseite

Beim Aufrufen der Webseite der Anwaltskanzlei Maturana-Nuñez werden durch den auf Ihrem Endgerät benutzten Browser Informationen an den Server der Kanzlei-Webseite übermittelt. Diese Nutzungsdaten werden automatisch erfasst, sobald Sie die Webseite besuchen. Es handelt sich hierbei um Datum, Uhrzeit und Dauer des Besuchs, die IP-Adresse des aufrufenden Computers, die sog. Refererr-URL (sofern eine Weiterleitung von einer anderen Webseite erfolgt), Angaben zum genutzten Browser, ggf. zum verwendeten Betriebssystem und zum Access-Provider.

Die Nutzungsdaten werden erfasst, um einen störungsfreien Verbindungsaufbau, eine komfortable Nutzung und die Funktionalität der Kanzlei-Webseite sicherzustellen, die Sicherheit und Stabilität des Systems zu gewährleisten und um Fehler zu beheben.

b) Der Kanzlei übermittelte Daten

Sofern Sie die Anwaltskanzlei Maturana-Nuñez per E-Mail oder telefonisch kontaktieren, werden die von Ihnen übermittelten Daten ausschließlich zur Bearbeitung des Mandats bzw. Ihrer Anfrage verarbeitet und gespeichert. Bei Bewerbungen auf eine Stelle in der Kanzlei werden Ihre Daten allein zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Sollte Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein, werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. 

4. Weitergabe von Daten an Dritte

Ihre personenbezogenen Daten werden von der Anwaltskanzlei Maturana-Nuñez nicht verkauft, vermietet oder Dritten anderweitig zur gewerblichen Nutzung zur Verfügung gestellt, wenn Sie dem nicht vorher ausdrücklich zugestimmt haben. Nur falls Dritte Dienstleistungen für die Kanzlei erbringen, wie beispielsweise der Hosting-Provider, Analytik-Anbieter, Mailing-Services und sonstige IT-Dienstleister, werden diesen personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt, sofern und soweit dies die Durchführung des Auftrages erfordert. Öffentlichen Stellen werden Ihre personenbezogenen Daten nur überlassen, falls Sie einen entsprechenden Auftrag erteilen oder eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht.

5. Cookies

Auf dieser Webseite werden sogenannte Cookies eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die zwischen Webbrowser und dem Hosting-Server ausgetauscht werden. Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. In dem jeweils genutzten Webbrowser können Sie die Verwendung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung einschränken oder grundsätzlich verhindern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für diese Webseite deaktiviert, kann dies dazu führen, dass die Webseite nicht im kompletten Umfang angezeigt oder verwendet werden kann.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

6. Google Analytics:

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Werden Sie, z.B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung, um eine Einwilligung gebeten, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes) im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies der Zweck ihrer Erhebung erfordert oder ein sonstiges berechtigtes Interesse hieran besteht. Im Fall einer auf Gesetz beruhenden Speicherung der Daten werden diese lediglich für die gesetzlich vorgeschriebene Dauer gespeichert.

8. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Sofern Sie uns per E-Mail oder telefonisch kontaktieren, ist gemäß Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage. Sich aus der Nutzung der Webseite der Kanzlei ergebende Daten werden auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen der Anwaltskanzlei verarbeitet.

9. Ihre Rechte gemäß der DSGVO

Nach den Vorgaben der DSGVO haben Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen,
  • gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen,
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen,
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen,
  • gemäß Art. 20 DSGVO die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln,
  • gemäß Art. 77 DSGVO Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen,
  • Ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber der Anwaltskanzlei zu widerrufen, was zur Folge hat, dass die auf der Einwilligung beruhende Datenverarbeitung nicht mehr fortgeführt werden darf.

10. Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO steht Ihnen unter den dort genannten Voraussetzungen ein Recht zum Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu.

11. Stand der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist auf dem Stand vom Januar 2019. Die Anwaltskanzlei Maturana-Nuñez behält sich vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, insbesondere bei Änderungen der Webseite der Kanzlei und bei neuer Gesetzeslage. Die jeweils aktuelle und daher gültige Fassung der Datenschutzerklärung kann jederzeit von Ihnen unter https://www.maturana-nunez.de/datenschutzerklärung abgerufen werden.